Jugendgruppe

Jugendgruppe

Das Treffen unserer Jugendgruppe findet jeden zweiten Samstag in der Schießstättgasse 3a in 84307...

Herzlich willkommen beim MEC-Eggenfelden-Rottal e.V.

Herzlich willkommen beim MEC-Eggenfelden-Rottal e.V.

  Der MEC ist einer der größten Modelleisenbahnclubs in Bayern und weltweit (bis Shanghai in...

Vereinsgeschichte

Vereinsgeschichte

Stabwechsel beim MEC im März 2017: Eine Ära geht zu Ende Nach 34 Jahren hoch engagierter und...

Car-System

Car-System

 2003 haben wir beim MEC mit dem Car-System in klassischer Faller Technik begonnen. Die Fahrzeuge...

  • Jugendgruppe

    Jugendgruppe

  • Herzlich willkommen beim MEC-Eggenfelden-Rottal e.V.

    Herzlich willkommen beim MEC-Eggenfelden-Rottal e.V.

  • Vereinsgeschichte

    Vereinsgeschichte

  • Car-System

    Car-System

               Highlights:

  • Vorbildliches Beschleunigen und Abbremsen der Fahrzeuge

  • Aufleuchten des Bremslichtes während des Abbremsens

  • Gleichbleibende Geschwindigkeit durch Lastregelung

  • Automatische Abstandsregelung der Fahrzeuge

  • Aufwendige, dem jeweiligen Original nachempfundene Beleuchtung mit LED's

  • Erhalt der Einstellung der Tagfahrbeleuchtung nach einer Tag-/Nachtumschaltung

  • Automatiksteuerung mit PC und TrainController oder Handzentrale

  • Dezentrale Fahrzeugsteuerung (eigenständig agierende Teilabschnitte) welche mittels Infrarot und Hallsensoren über Fahrzeugidentifizierung und Positionserkennung die lokale Steuerungsfunktion übernimmt.

  • Einfache Einbindung in das bestehende Zugsystem bei Bahnübergängen (die Bahn hat die übergeordnete Steuerfunktion und steuert den Bahnübergang wie einen Magnetartikeldecoder an)

  • keine bewegten Teile: bei Weichen keine Servos, keine Reedkontakte usw. 

 

               Car-System-Technik:

  • Maßstab 1:87 (H0)
  • Stromversorgung über LiPo-Zellen. Die Akkus sind auswechselbar eingebaut, um ein schnelles Wechseln der Stromversorgung sicherzustellen. Die Akkulaufzeit liegt heute ca. 8-9 Stunden bei Ausstellungsbetrieb (inkl. Licht). Auf eine automatische Ladung können wir bei den momentan betriebenen Fahrzeugen verzichten, da die Akkus an den Ausstellungstagen nicht mehr gewechselt werden müssen.
  • Die Eigenbaufahrzeuge sind mit Fahrzeugdecodern vom "Modellbauprojekt Fichtelbahn" ausgestattet. Die Vorderachse ist aus Messing mit einer Vorspur von ca. 1°, das Fahrzeugfahrgestell ist aus Aluminium gefräst und die Räder sind mit je 2 Kugellagern (innen und außen am Rad) spiel- und auch nahezu wartungsfrei fixiert.
  • Über den Fahrzeugdecoder werden die Geschwindigkeit des Fahrzeugs, Blinker und Bremslichter gesteuert. Die Fahrzeuge beschleunigen auch langsam bis zur gewünschten Geschwindigkeit und bremsen langsam ab. Neben diesen Funktionen stehen mind. 3 weitere Schaltausgänge für Fahrzeugfunktionen zur Verfügung.
  • Der Lenkmagnet ist ein Neodym-Magnet. Er sorgt für mehr Fahrsicherheit, da diese ihre Magnetkraft nicht so schnell verlieren.
  • Für Abzweigungen, Stoppstellen, Bahnübergänge, Kreisverkehre, Bushaltestellen, usw. werden nur noch selbst konstruierte und programmierte Controller verbaut. Die Produkte von Faller wurden wie die Servo-Steuerung der ehemaligen Fahrzeugweichen entfernt. Diese Funktion wird neuerdings durch eine magnetische Weiche wahrgenommen. Hier wird der Neodym Magnet des Lenkhebels per Elektromagnet auf den „richtigen“ Fahrdraht gelenkt.
  • Ein selbst entwickeltes, passgenaues Austauschelement sorgt für einen einfachen Umbau in der Anlage.

Günter Blankenburg, 2016
 

Mitglieder Login

Site durchsuchen